Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/hanse-zahn.de/httpdocs/zz-l.de/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/hanse-zahn.de/httpdocs/zz-l.de/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/hanse-zahn.de/httpdocs/zz-l.de/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/hanse-zahn.de/httpdocs/zz-l.de/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/hanse-zahn.de/httpdocs/zz-l.de/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/hanse-zahn.de/httpdocs/zz-l.de/blog/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Zahnzentrum Lübeck - Preiswerter Zahnersatz und Implantate für Patienten - Transparenz im Gesundheitswesen gefordert
Informationen zu Zahnimplantaten und Zahnersatz lesen Sie hier....
Letzte Twitter Meldungen

Zahnärztekammer verklagt Zahnzentrum Lübeck

Wieder hat die Zahnärztekammer Kiel das Zahnzentrum Lübeck auf Unterlassung verklagt. Allerdings war diesmal nicht die Nennung von Preisen der Grund, sondern die Tatsache, dass eine promovierte Zahnärztin eingestellt wurde, um den Patienten eine sachlich und fachlich richtige Beratung zu garantieren.


Da fragt man sich letztlich schon – und sicher nicht nur beim Zahnzentrum Lübeck selbst – was denn nun den Unmut in Kiel wirklich erregt? Geht es wirklich um die Nennung von Preisen oder sieht man sich vielleicht irgendwie etwas übergangen. Hat die Zahnärztekammer ein Image-Problem, da nun Handwerksbetriebe Akademiker einstellen und diese auch noch ordentlich bezahlen (können)? Das Interesse am Patienten und an einer ordentlichen Beratung des selben scheint es zumindest nicht zu sein, was der Behörde in Kiel am Herzen liegt. Schließlich wird von Seiten des Zahnzentrum Lübeck alles getan, um dem informationswilligen Patienten, die Angst vor der Behandlung und den Kosten mit gezielten Informationen zu nehmen und eine ohnehin schon leidige Behandlung transparent und verständlich zu machen.

Transparenz im Gesundheitswesen gefordert

Im großen und ganzen müsste eine solche Information die Zahnärztekammer eher freundlich stimmen, denn schließlich wird damit die Arbeit der angeschlossenen Zahnärzte unterstützt und erleichtert. Nicht wenige Patienten erscheinen auf Grund von Angst vor Schmerzen und Kosten gar nicht erst zum zweiten Behandlungstag und plagen sich lieber weiter mit ihren Zahnschmerzen, da eben dem betreffenden Mediziner häufig die Zeit und die Möglichkeit für eine solche Information und für ggf. auch stundenlange Beratungsgespräche und das Suchen nach Alternativen fehlt. Hier sollte eigentlich eine Marktlücke geschlossen werden, um die betreffenden Zahnärzte zu entlasten. Diese könnten sich somit weiter auf ihre eigentliche Tätigkeit – die Behandlung – konzentrieren und der informationswillige Patient kann privat weitere Informationen einholen. Auf dieser Basis wäre ein informierter Patient gedanklich nicht mehr der Behandlung ausgeliefert, sondern kann diese aktiv mitgestalten. Ein Plus also für beide Seiten – Zahnarzt und Patient.

Bezahlbarer Zahnersatz für alle Patienten

Doch genau hier setzt das Problem an, denn viele – vor allem ältere – Zahnmediziner sind viel zu sehr in ihren veralteten Denkmuster und Arbeitsstrukturen gefangen, um den gegenseitigen Vorteil zu erkennen. Natürlich muss für eine solche Dienstleistung auch dem Zahnarzt vor allem das Wohl des Patienten am Herzen liegen und nicht nur das Wohl der eigenen Brieftasche. Ketzerische Unterstellung – zugegeben – doch oftmals besteht auch keine andere Möglichkeit, wenn man die Behörden mit finanzieren muss. Schließt sich womöglich hier der Kreis? Haben einige Leute Angst vor einem niedrigeren Einkommen? Dies ist sicher unbegründet, denn ein aufgeklärter Patient greift schließlich nicht zum billigsten Produkt, und ein Patient, der keine anderen finanziellen Möglichkeiten besitzt, kann mit dem billigen Produkt sogar eine Behandlung durchführen lassen, die ohne Information nicht über die erste Schmerzbehandlung hinausgekommen wäre, da neben den Schmerzen auch die Kosten gescheut werden.


Doch offenbar kann oder will man dies nicht erkennen, und von Seiten der Zahnärztekammer wird noch zunehmend Unfrieden gestiftet. Dabei besteht nirgends ein Zwang mit dem Zahnzentrum Lübeck zusammenzuarbeiten. Außerdem ist eine Information des Patienten grundsätzlich legitim, so lange keine Behandlung durchgeführt wird. Selbst die wäre aber mit Hilfe der angestellten Zahnärztin möglich. Bleibt nach wie vor die Frage nach dem wirklichen Problem.

Be Sociable, Share!

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Follow SmilesAndMore on Twitter


Zahn-Hotline